Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

1) Information über die Erhebung personenbezogener Daten und Kontaktdaten
des Verantwortlichen

1.1 Wir freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen und bedanken uns für Ihr
Interesse. Im Folgenden informieren wir Sie über den Umgang mit Ihren
personenbezogenen Daten bei der Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten
sind hierbei alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

1.2 Verantwortlicher für die Datenverarbeitung auf dieser Website im Sinne der
Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist Nina Krake, Börner&Krake, Kollwitzstraße
52, 10405 Berlin, Deutschland, Tel.: 017631357505, E-Mail: nina@forschur.com. Der für
die Verarbeitung von personenbezogenen Daten Verantwortliche ist diejenige natürliche
oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und
Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

1.3 Diese Website nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung
personenbezogener Daten und anderer vertraulicher Inhalte (z.B. Bestellungen oder
Anfragen an den Verantwortlichen) eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Sie können eine
verschlüsselte Verbindung an der Zeichenfolge „https://“ und dem Schloss-Symbol in
Ihrer Browserzeile erkennen.

2) Datenerfassung beim Besuch unserer Website
Bei der bloß informatorischen Nutzung unserer Website, also wenn Sie sich nicht
registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur solche
Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt (sog. „Server-Logfiles“). Wenn Sie
unsere Website aufrufen, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch
erforderlich sind, um Ihnen die Website anzuzeigen:
– Unsere besuchte Website
– Datum und Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
– Menge der gesendeten Daten in Byte
– Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten
– Verwendeter Browser
– Verwendetes Betriebssystem
– Verwendete IP-Adresse (ggf.: in anonymisierter Form)
Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten
Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website. Eine
Weitergabe oder anderweitige Verwendung der Daten findet nicht statt. Wir behalten
uns allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete
Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

3) Cookies
Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter
Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte
Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt
werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der
Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog.
Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen,
Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. persistente Cookies).
Werden Cookies gesetzt, erheben und verarbeiten diese im individuellen Umfang
bestimmte Nutzerinformationen wie Browser- und Standortdaten sowie IP-Adresswerte.
Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die
sich je nach Cookie unterscheiden kann. Die Dauer der jeweiligen Cookie-Speicherung
können Sie der Übersicht zu den Cookie-Einstellungen Ihres Webbrowsers entnehmen.
Teilweise dienen die Cookies dazu, durch Speicherung von Einstellungen den
Bestellprozess zu vereinfachen (z.B. Merken des Inhalts eines virtuellen Warenkorbs für
einen späteren Besuch auf der Website). Sofern durch einzelne von uns eingesetzte
Cookies auch personenbezogene Daten verarbeitet werden, erfolgt die Verarbeitung
gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO entweder zur Durchführung des Vertrages, gemäß Art.
6 Abs. 1 lit. a DSGVO im Falle einer erteilten Einwilligung oder gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f
DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an der bestmöglichen
Funktionalität der Website sowie einer kundenfreundlichen und effektiven Ausgestaltung
des Seitenbesuchs.
Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren Browser so einstellen können, dass Sie über das
Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden
oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen können.
Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet.
Diese ist in dem Hilfemenü jedes Browsers beschrieben, welches Ihnen erläutert, wie Sie
Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Diese finden Sie für die jeweiligen Browser
unter den folgenden Links:
Internet Explorer:
https://support.microsoft.com/de-de/help/17442/windows-internet-explorer-delete-mana
ge-cookies
Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen
Chrome: https://support.google.com/chrome/answer/95647?hl=de&hlrm=en
Safari: https://support.apple.com/de-de/guide/safari/sfri11471/12.0/mac/10.14
Opera: https://help.opera.com/de/latest/web-preferences/#cookies
Bitte beachten Sie, dass bei Nichtannahme von Cookies die Funktionalität unserer
Website eingeschränkt sein kann.

4) Kontaktaufnahme
Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular oder E-Mail) werden
personenbezogene Daten erhoben. Welche Daten im Falle eines Kontaktformulars
erhoben werden, ist aus dem jeweiligen Kontaktformular ersichtlich. Diese Daten werden
ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die
Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und
verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes
Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt
Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach
abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den
Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist
und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

5) Datenverarbeitung bei Eröffnung eines Kundenkontos und zur
Vertragsabwicklung
Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO werden personenbezogene Daten weiterhin erhoben
und verarbeitet, wenn Sie uns diese zur Durchführung eines Vertrages oder bei der
Eröffnung eines Kundenkontos mitteilen. Welche Daten erhoben werden, ist aus den
jeweiligen Eingabeformularen ersichtlich. Eine Löschung Ihres Kundenkontos ist jederzeit
möglich und kann durch eine Nachricht an die o.g. Adresse des Verantwortlichen
erfolgen. Wir speichern und verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten zur
Vertragsabwicklung. Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages oder Löschung Ihres
Kundenkontos werden Ihre Daten mit Rücksicht auf steuer- und handelsrechtliche
Aufbewahrungsfristen gesperrt und nach Ablauf dieser Fristen gelöscht, sofern Sie nicht
ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder eine gesetzlich
erlaubte weitere Datenverwendung von unserer Seite vorbehalten wurde.

6) Kommentarfunktion
Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar
auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen
gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf dieser Website veröffentlicht.
Ferner wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der
IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person
durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige
Inhalte postet. Ihre E-Mailadresse benötigen wir, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls
ein Dritter Ihren veröffentlichten Inhalt als rechtswidrig beanstanden sollte.
Rechtsgrundlagen für die Speicherung Ihrer Daten sind die Art. 6 Abs. 1 lit. b und f
DSGVO. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, wenn sie von Dritten als
rechtswidrig beanstandet werden.

7) Nutzung Ihrer Daten zur Direktwerbung
7.1 Anmeldung zu unserem E-Mail-Newsletter
Wenn Sie sich zu unserem E-Mail Newsletter anmelden, übersenden wir Ihnen
regelmäßig Informationen zu unseren Angeboten. Pflichtangabe für die Übersendung
des Newsletters ist allein Ihre E-Mailadresse. Die Angabe weiterer Daten ist freiwillig und
wird verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können. Für den Versand des
Newsletters verwenden wir das sog. Double Opt-in Verfahren. Dies bedeutet, dass wir
Ihnen erst dann einen E-Mail Newsletter übermitteln werden, wenn Sie uns ausdrücklich
bestätigt haben, dass Sie in den Empfang von Newsletter einwilligen. Wir schicken Ihnen
dann eine Bestätigungs-E-Mail, mit der Sie gebeten werden durch Anklicken eines
entsprechenden Links zu bestätigen, dass Sie künftig den Newsletter erhalten wollen.
Mit der Aktivierung des Bestätigungslinks erteilen Sie uns Ihre Einwilligung für die
Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Bei der
Anmeldung zum Newsletter speichern wir Ihre vom Internet Service-Provider (ISP)
eingetragene IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung, um einen
möglichen Missbrauch Ihrer E-Mail- Adresse zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen
zu können. Die von uns bei der Anmeldung zum Newsletter erhobenen Daten werden
ausschließlich für Zwecke der werblichen Ansprache im Wege des Newsletters benutzt.
Sie können den Newsletter jederzeit über den dafür vorgesehenen Link im Newsletter
oder durch entsprechende Nachricht an den eingangs genannten Verantwortlichen
abbestellen. Nach erfolgter Abmeldung wird Ihre E-Mailadresse unverzüglich in unserem
Newsletter-Verteiler gelöscht, soweit Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer
Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüberhinausgehende Datenverwendung
vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erklärung
informieren.

7.2 Newsletter-Versand via MailChimp
Der Versand unserer E-Mail-Newsletter erfolgt über den technischen Dienstleister The
Rocket Science Group, LLC d/b/a MailChimp, 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000,
Atlanta, GA 30308, USA (http://www.mailchimp.com/), an den wir Ihre bei der
Newsletteranmeldung bereitgestellten Daten weitergeben. Diese Weitergabe erfolgt
gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und dient unserem berechtigten Interesse an der
Verwendung eines werbewirksamen, sicheren und nutzerfreundlichen
Newslettersystems. Bitte beachten Sie, dass Ihre Daten in der Regel an einen Server von
MailChimp in den USA übertragen und dort gespeichert werden.
MailChimp verwendet diese Informationen zum Versand und zur statistischen
Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Für die Auswertung beinhalten die
versendeten E-Mails sog. Web-Beacons bzw. Trackings-Pixel, die Ein-Pixel-Bilddateien
darstellen, die auf unserer Website gespeichert sind. So kann festgestellt werden, ob
eine Newsletter-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden. Mithilfe der
Web-Beacons werden von Mailchimp automatisiert generelle, nicht personenbezogene
Statistiken über das Reaktionsverhalten auf Newsletter-Kampagnen erstellt. Auf Basis
unseres berechtigten Interesses an der statistischen Auswertung der
Newsletterkampagnen zur Optimierung der werblichen Kommunikation und der
besseren Ausrichtung auf Empfängerinteressen werden durch die Web-Beacons gemäß
Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO aber auch Daten des jeweiligen Newsletter-Empfängers erfasst
(Mailadresse, Zeitpunkt des Abrufs, IP-Adresse, Browsertyp und Betriebssystem) und
verwertet. Diese Daten lassen einen individuellen Rückschluss auf den
Newsletter-Empfänger zu und werden von Mailchimp zur automatisierten Erstellung
einer Statistik verarbeitet, die erkennen lässt, ob ein bestimmter Empfänger eine
Newsletter-Nachricht geöffnet hat.
Wenn Sie die Datenanalyse zu statistischen Auswertungszwecken deaktiveren möchten,
müssen Sie den Newsletterbezug abbestellen.
Auch MailChimp kann diese Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO selbst aufgrund
seines eigenen berechtigten Interesses an der bedarfsgerechten Ausgestaltung und der
Optimierung des Dienstes sowie zu Marktforschungszwecken nutzen, um etwa zu
bestimmen, aus welchen Ländern die Empfänger kommen. MailChimp nutzt die Daten
unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder sie an
Dritte weiterzugeben.
Zum Schutz Ihrer Daten in den USA haben wir mit MailChimp einen
Datenverarbeitungsauftrag („Data-Processing-Agreement“) auf Basis der
Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission abgeschlossen, um die
Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an MailChimp zu ermöglichen. Dieser
Datenverarbeitungsvertrag kann bei Interesse unter nachstehender Internetadresse
eingesehen werden: https://mailchimp.com/legal/data-processing-addendum/
MailChimp ist darüber hinaus unter dem us-europäischen Datenschutzabkommen
„Privacy Shield“ zertifiziert und verpflichtet sich damit, die EU-Datenschutzvorgaben
einzuhalten.
Die Datenschutzbestimmungen von MailChimp können Sie hier einsehen:
https://mailchimp.com/legal/privacy/

8) Datenverarbeitung zur Bestellabwicklung
8.1 Zur Abwicklung Ihrer Bestellung arbeiten wir mit dem / den nachstehenden
Dienstleistern zusammen, die uns ganz oder teilweise bei der Durchführung
geschlossener Verträge unterstützen. An diese Dienstleister werden nach Maßgabe der
folgenden Informationen gewisse personenbezogene Daten übermittelt.
Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden im Rahmen der
Vertragsabwicklung an das mit der Lieferung beauftragte Transportunternehmen
weitergegeben, soweit dies zur Lieferung der Ware erforderlich ist. Ihre Zahlungsdaten
geben wir im Rahmen der Zahlungsabwicklung an das beauftragte Kreditinstitut weiter,
sofern dies für die Zahlungsabwicklung erforderlich ist. Sofern Zahlungsdienstleister
eingesetzt werden, informieren wir Sie hierüber nachstehend explizit. Rechtsgrundlage
für die Weitergabe der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

8.2 Einsatz von speziellen Dienstleistern zur Bestellbearbeitung und -abwicklung
– Billbee
Die Bestellabwicklung erfolgt über den Dienstanbieter „Billbee“ (Billbee GmbH,
Paulinenstrasse 54, 32756 Detmold). Name, Anschrift sowie gegebenenfalls weitere
personenbezogene Daten werden gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ausschließlich zur
Abwicklung der Online-Bestellung an Billbee weitergegeben. Die Weitergabe Ihrer Daten
erfolgt hierbei nur, soweit dies für die Abwicklung der Bestellung tatsächlich erforderlich
ist. Einzelheiten zum Datenschutz von Billbee und dessen Datenschutzerklärung sind auf
der Internetseite von Billbee unter „billbee.io“ einsehbar.

9) Verwendung von Sozialen Medien: Videos
Verwendung von Vimeo-Videos
Auf unserer Website sind Plugins des Videoportals Vimeo der Vimeo, LLC, 555 West 18th
Street, New York, New York 10011, USA eingebunden. Wenn Sie eine Seite unseres
Webauftritts aufrufen, die ein solches Plugin enthält, stellt Ihr Browser eine direkte
Verbindung zu den Servern von Vimeo her. Der Inhalt des Plugins wird von Vimeo direkt
an Ihren Browser übermittelt und in die Seite eingebunden. Durch diese Einbindung
erhält Vimeo die Information, dass Ihr Browser die entsprechende Seite unseres
Webauftritts aufgerufen hat, auch wenn Sie keinen Vimeo-Account besitzen oder gerade
nicht bei Vimeo eingeloggt sind. Diese Information (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird
von Ihrem Browser direkt an einen Server von Vimeo in die USA übermittelt und dort
gespeichert.
Sind Sie bei Vimeo eingeloggt, kann Vimeo den Besuch unserer Website Ihrem
Vimeo-Account unmittelbar zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren (wie z.B.
Betätigung des Start-Buttons eines Videos), wird diese Information ebenfalls direkt an
einen Server von Vimeo übermittelt und dort gespeichert.
Die beschriebenen Datenverarbeitungsvorgänge erfolgen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f
DSGVO auf Basis des berechtigten Interesses von Vimeo an Marktforschung und der
bedarfsgerechten Gestaltung des Vimeo-Dienstes.
Wenn Sie nicht möchten, dass Vimeo die über unseren Webauftritt gesammelten Daten
unmittelbar Ihrem Vimeo-Account zuordnet, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer
Website bei Vimeo ausloggen.
Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der
Daten durch Vimeo sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten
zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von
Vimeo: https://vimeo.com/privacy
Vimeo, Inc. mit Sitz in den USA ist für das us-europäische Datenschutzübereinkommen
„Privacy Shield“ zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden
Datenschutzniveaus gewährleistet. Ein aktuelles Zertifikat kann hier eingesehen werden:
https://www.privacyshield.gov/list
Bei Videos von Vimeo, die auf unserer Seite eingebunden sind, ist das Trackingtool
Google Analytics der Google Ireland Limited, Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04
E5W5, Irland, automatisch integriert. Dabei handelt es sich um ein eigenes Tracking von
Vimeo, auf das wir keinen Zugriff haben und welches von unserer Seite nicht beeinflusst
werden kann. Google Analytics verwendet für das Tracking sog. „Cookies“, dies sind
Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und eine Analyse der
Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten
Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server
von Google übertragen und dort gespeichert, hierbei kann es auch zu einer Übermittlung
an die Server der Google LLC. in den USA kommen.

Für den Fall der Übermittlung von personenbezogenen Daten an die Google LLC. mit Sitz
in den USA, hat sich Google LLC. für das us-europäische Datenschutzübereinkommen
„Privacy Shield“ zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden
Datenschutzniveaus gewährleistet. Ein aktuelles Zertifikat kann hier eingesehen werden:
https://www.privacyshield.gov/list
Diese Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Grundlage des
berechtigten Interesses von Vimeo an der statistischen Analyse des Nutzerverhaltens zu
Optimierungs- und Marketingzwecken.
Soweit rechtlich erforderlich, haben wir zur vorstehend dargestellten Verarbeitung Ihrer
Daten Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO eingeholt. Sie können Ihre
erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Um Ihren Widerruf
auszuüben, befolgen Sie bitte die vorstehend geschilderte Möglichkeit zur Vornahme
eines Widerspruchs.

10) Webanalysedienste
Jetpack (ehemals WordPress.com-Stats)
Dieses Angebot nutzt den Webanalysedienst Jetpack (vormals WordPress.com-Stats),
der von Automattic Inc., 60 29th Street #343, San Francisco, CA 94110-4929, USA, unter
Einsatz der Trackingtechnologie von Quantcast Inc., 201 3rd St, Floor 2, San Francisco,
CA 94103-3153, USA betrieben wird. Mithilfe von Jetpack werden auf Basis unseres
berechtigten Interesses an der statistischen Analyse des Nutzerverhaltens zu
Optimierungs- und Marketingzwecken gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
pseudonymisierte Besucherdaten gesammelt, ausgewertet und gespeichert. Aus diesen
Daten können zum selben Zweck pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und
ausgewertet werden. Jetpack verwendet sog. Cookies, also kleine Textdateien, die lokal
im Zwischenspeicher des Internet-Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden.
Diese Cookies dienen unter anderem dazu, den Browser wiederzuerkennen, und
ermöglichen so eine genauere Ermittlung der Statistikdaten. Die Daten der IP-Adresse
des Nutzers werden ebenfalls erhoben, sie werden aber sofort nach der Erhebung und
vor deren Speicherung pseudonymisiert, um eine Personenbeziehbarkeit
auszuschließen.
Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website
(einschließlich der pseudonymisierten IP-Adresse) werden zur Wahrung der oben
genannten Interessen auf einen Server in den USA übertragen und dort gespeichert.
Automattic Inc. mit Sitz in den USA ist für das us-europäische
Datenschutzübereinkommen „Privacy Shield“ zertifiziert, welches die Einhaltung des in
der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet.
Um einer Datenerhebung und -speicherung Ihrer Besucherdaten für die Zukunft zu
widersprechen, können Sie unter nachfolgendem Link ein Opt-Out-Cookie von Quantcast
herunterladen, welches bewirkt, dass zukünftig keine Besucherdaten Ihres Browsers bei
Jetpack erhoben und gespeichert werden: https://www.quantcast.com/opt-out

Das Opt-Out-Cookie wird von Quantcast gesetzt.
Soweit rechtlich erforderlich, haben wir zur vorstehend dargestellten Verarbeitung Ihrer
Daten Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO eingeholt. Sie können Ihre
erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Um Ihren Widerruf
auszuüben, befolgen Sie bitte die vorstehend geschilderte Möglichkeit zur Vornahme
eines Widerspruchs.

11) Tools und Sonstiges
Bewerbungen auf Stellenausschreibungen per E-Mail
Auf unserer Website schreiben wir in einer gesonderten Rubrik aktuell vakante Stellen
aus, auf die sich Interessenten per E-Mail an die bereitgestellte Kontaktadresse
bewerben können.
Eine Aufnahme in das Bewerbungsverfahren setzt hierbei voraus, dass Bewerber uns
zusammen mit der Bewerbung per E-Mail alle für eine fundierte und informierte
Beurteilung und Auswahl erforderlichen personenbezogenen Daten bereitstellen.
Zu den erforderlichen Angaben gehören hierbei allgemeine Informationen zur Person
(der Name, die Adresse, eine telefonische oder elektronische Kontaktmöglichkeit) sowie
leistungsspezifische Nachweise über die für eine Stelle notwendigen Qualifikationen.
Gegebenenfalls erforderlich sind darüber hinaus gesundheitsbezogene Angaben, die im
Interesse des Sozialschutzes in der Person des Bewerbers besondere arbeits- und
sozialrechtliche Berücksichtigung finden müssen.
Welche Bestandteile eine Bewerbung im Einzelfall für ihre Berücksichtigungsfähigkeit
enthalten muss und in welcher Form diese Bestandteile per Mail zu übermitteln sind,
kann der jeweiligen Stellenausschreibung entnommen werden.
Nach Eingang der unter Verwendung der angegebenen Mail-Kontaktadresse
abgesandten Bewerbung werden die Bewerberdaten von uns gespeichert und
ausschließlich zum Zwecke der Bewerbungsbearbeitung ausgewertet. Für im Zuge der
Bearbeitung aufkommende Rückfragen nutzen wir nach unserer Wahl entweder die vom
Bewerber mit seiner Bewerbung bereitgestellte E-Mailadresse oder eine angegebene
Telefonnummer.
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen einschließlich der Kontaktaufnahme für
Rückfragen ist grundsätzlich Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG, in deren
Sinne das Durchlaufen des Bewerbungsverfahrens als Arbeitsvertragsanbahnung gilt.
Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von
personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten
wie Angaben über die Schwerbehinderteneigenschaft) bei Bewerbern angefragt werden,
erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. Art. 9 Abs. 2 lit. b. DSGVO, damit wir die aus dem
Arbeitsrecht und dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes
erwachsenden Rechte ausüben und unseren diesbezüglichen Pflichten nachkommen
können.

Kumulativ oder alternativ kann die Verarbeitung der besonderen Datenkategorien auch
auf Art. 9 Abs. 1 lit. h DSGVO gestützt sein, wenn sie zu Zwecken der
Gesundheitsvorsorge oder der Arbeitsmedizin, für die Beurteilung der Arbeitsfähigkeit
des Bewerbers, für die medizinische Diagnostik, die Versorgung oder Behandlung im
Gesundheits- oder Sozialbereich oder für die Verwaltung von Systemen und Diensten im
Gesundheits- oder Sozialbereich erfolgt.
Kommt es im Zuge der oben beschriebenen Auswertung nicht zu einer Auswahl des
Bewerbers oder zieht ein Bewerber seine Bewerbung vorzeitig zurück, werden dessen
per E-Mail übermittelten Daten sowie sämtlicher elektronischer Schriftverkehr
einschließlich der ursprünglichen Bewerbungsmail nach einer entsprechenden
Benachrichtigung spätestens nach 6 Monaten gelöscht. Diese Frist bemisst sich auf
Grundlage unseres berechtigten Interesses daran, etwaige Anschlussfragen zu der
Bewerbung zu beantworten und gegebenenfalls unseren Nachweispflichten aus den
Vorschriften zur Gleichbehandlung von Bewerbern nachkommen zu können.
Im Falle einer erfolgreichen Bewerbung werden die bereitgestellten Daten auf Basis des
Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG für die Zwecke der Durchführung des
Beschäftigungsverhältnisses weiter verarbeitet.

12) Rechte des Betroffenen
12.1 Das geltende Datenschutzrecht gewährt Ihnen gegenüber dem Verantwortlichen
hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende
Betroffenenrechte (Auskunfts- und Interventionsrechte), über die wir Sie nachstehend
informieren:
– Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO: Sie haben insbesondere ein Recht auf Auskunft
über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Verarbeitungszwecke,
die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Empfänger oder
Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder
werden, die geplante Speicherdauer bzw. die Kriterien für die Festlegung der
Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung
der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, Beschwerde bei einer
Aufsichtsbehörde, die Herkunft Ihrer Daten, wenn diese nicht durch uns bei Ihnen
erhoben wurden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung
einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik
und die Sie betreffende Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer solchen
Verarbeitung, sowie Ihr Recht auf Unterrichtung, welche Garantien gemäß Art. 46
DSGVO bei Weiterleitung Ihrer Daten in Drittländer bestehen;
– Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO: Sie haben ein Recht auf unverzügliche
Berichtigung Sie betreffender unrichtiger Daten und/oder Vervollständigung Ihrer bei
uns gespeicherten unvollständigen Daten;
– Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO: Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer
personenbezogenen Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO
zu verlangen. Dieses Recht besteht jedoch insbesondere dann nicht, wenn die
Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur
Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder
zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich
ist;
– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO: Sie haben das Recht,
die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen,
solange die von Ihnen bestrittene Richtigkeit Ihrer Daten überprüft wird, wenn Sie eine
Löschung Ihrer Daten wegen unzulässiger Datenverarbeitung ablehnen und stattdessen
die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn Sie Ihre Daten zur
Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen,
nachdem wir diese Daten nach Zweckerreichung nicht mehr benötigen oder wenn Sie
Widerspruch aus Gründen Ihrer besonderen Situation eingelegt haben, solange noch
nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe überwiegen;
– Recht auf Unterrichtung gemäß Art. 19 DSGVO: Haben Sie das Recht auf Berichtigung,
Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen
geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden
personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der
Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich
als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht
das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.
– Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO: Sie haben das Recht, Ihre
personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten,
gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen
anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist;
– Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO: Sie haben das
Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit
Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die
betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine
Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Durch den
Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum
Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt;
– Recht auf Beschwerde gemäß Art. 77 DSGVO: Wenn Sie der Ansicht sind, dass die
Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO
verstößt, haben Sie – unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder
gerichtlichen Rechtsbehelfs – das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde,
insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des
Ortes des mutmaßlichen Verstoßes.

12.2 WIDERSPRUCHSRECHT
WENN WIR IM RAHMEN EINER INTERESSENABWÄGUNG IHRE PERSONENBEZOGENEN
DATEN AUFGRUND UNSERES ÜBERWIEGENDEN BERECHTIGTEN INTERESSES
VERARBEITEN, HABEN SIE DAS JEDERZEITIGE RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS
IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIESE VERARBEITUNG WIDERSPRUCH
MIT WIRKUNG FÜR DIE ZUKUNFT EINZULEGEN.
MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE
VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN. EINE WEITERVERARBEITUNG BLEIBT ABER
VORBEHALTEN, WENN WIR ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE
VERARBEITUNG NACHWEISEN KÖNNEN, DIE IHRE INTERESSEN, GRUNDRECHTE UND
GRUNDFREIHEITEN ÜBERWIEGEN, ODER WENN DIE VERARBEITUNG DER
GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN
DIENT.
WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VON UNS VERARBEITET, UM
DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH
GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM
ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN. SIE KÖNNEN DEN WIDERSPRUCH WIE
OBEN BESCHRIEBEN AUSÜBEN.
MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE
VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN ZU DIREKTWERBEZWECKEN.

13) Dauer der Speicherung personenbezogener Daten
Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten bemisst sich anhand der
jeweiligen Rechtsgrundlage, am Verarbeitungszweck und – sofern einschlägig –
zusätzlich anhand der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (z.B. handels- und
steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen).
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Grundlage einer ausdrücklichen
Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO werden diese Daten so lange gespeichert,
bis der Betroffene seine Einwilligung widerruft.
Existieren gesetzliche Aufbewahrungsfristen für Daten, die im Rahmen
rechtsgeschäftlicher bzw. rechtsgeschäftsähnlicher Verpflichtungen auf der Grundlage
von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO verarbeitet werden, werden diese Daten nach Ablauf der
Aufbewahrungsfristen routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur
Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein
berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung fortbesteht.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit.
f DSGVO werden diese Daten so lange gespeichert, bis der Betroffene sein
Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO ausübt, es sei denn, wir können
zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen,
Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient
der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten zum Zwecke der Direktwerbung auf
Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO werden diese Daten so lange gespeichert, bis
der Betroffene sein Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO ausübt.
Sofern sich aus den sonstigen Informationen dieser Erklärung über spezifische
Verarbeitungssituationen nichts anderes ergibt, werden gespeicherte personenbezogene
Daten im Übrigen dann gelöscht, wenn sie für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf
sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind.