Richtig angezogen im Tragetuch

Eine kleine Anleitung, wie du mit deinem Baby warm durch den Winter kommst


Einen kleinen Tragling im Winter warm genug anzuziehen ist gar nicht so schwer, wie du vielleicht denkst.

Wir haben ein kleine Anleitung verfasst in der du nachlesen kannst, was dein Baby im Tuch oder der Trage im Winter ausreichend warm hält.

Wir empfehlen dir, dein Baby im Winter mit unter deine Jacke zu nehmen denn das hat mehrere Vorteile:

Zum Einen wärmt ihr euch gegenseitig, zum Anderen musst du das Baby nicht aufwecken, wenn es im Tragetuch eingeschlafen ist und ihr von draußen wieder rein kommt. Du ziehst dann einfach deine Jacke aus und das Baby kann friedlich weiter schlafen, ohne in dicken Wintersachen zu schwitzen.

Bei dieser Methode brauchst du deinem Kind kaum etwas extra anzuziehen. Es gilt: Alle Körperteile, die dicht an deinem Körper sind, benötigen keine extra Schicht. Das bedeutet, dass am Oberkörper alles das ausreicht, was dein Kind auch drinnen in der Wohnung tragen würde.

Die Beine und Füße des Babys hingegen sind etwas weiter von deinem Körper entfernt und benötigen daher eine extra Schicht. Wir empfehlen, über die Hose ein Paar Wollstulpen anzuziehen und darüber unsere Trageschuhe oder ein dickes Paar Wollsocken. Solange dein Baby noch klein ist und recht passiv, benötigst du keinen Schal sondern nur eine warme Mütze. Sobald das Kind mobiler wird, den Hals streckt um aus dem Tuch die Umgebung beobachten zu können, empfehlen wir zusätzlich einen Schlupfschal oder eins unserer Halstücher.

Wie das dann in der Praxis aussieht, zeigen wir dir auf diesen beiden Bildern:

Baby Drinnen

Auf dem Bild oben kannst du sehen, wie wir unser Kind in der Wohnung anziehen würden: Eine Hose mit der Falte und ein Body aus Wolle/Seide, darüber kommt noch unser Pullover mit der Falte aus Kaschmir.

Baby Draußen

Darüber ziehen wir unsere schmale Überhose. Sie ist aus Wolle Grobstrick und schön warm. Damit auch die Füße warm bleiben bekommt der Zwerg unsere Tragestiefel an, alternativ gehen natürlich auch dicke Socken. Achte darauf, dass sie gut sitzen, damit ihr sie unterwegs nicht verliert. Wenn es sehr kalt ist, empfehlen wir zusätzlich ein Paar unserer Stulpen über die Hose zu ziehen, damit die Beine schön warm bleiben.


Und so könnt ihr zwei dann den Herbst und Winter erobern, ohne zu frieren:

Tragen im Herbst und Winter
Und so könnt ihr zwei dann den Herbst und Winter erobern, ohne zu frieren

Wie du sehen kannst sitzt die schmale Überhose perfekt am Bein. Sie ist extra lang, damit das Bein bedeckt bleibt da in der klassischen Anhock-Spreiz-Haltung alle Hosen ein Stück nach oben rutschen.

Dein Kind ist nun genau richtig angezogen, was euch beide gemeinsam warm hält ist eine Winterjacke die groß genug ist, sie um euch beide geschlossen tragen zu können. Den Mamas passt da vielleicht noch die Umstandsjacke aus der Schwangerschaft, alternativ bieten einige Hersteller Trageeinsätze an. Das sind Erweiterungen, die du in den Reißverschluss deiner Jacke einzippen kannst.


Wir hoffen, diese Anleitung hat einige Fragezeichen in deinem Kopf aufgelöst. Kontaktiere uns gern, wenn Fragen offen sind!

Alle hier vorgestellten Produkte findest du natürlich auch in unserem Onlineshop oder auch direkt hier:

Schmale Überhose (verfügbar in den Größen 62/68 bis 110/116)

Trageschuhe (verfügbar in Größe 0 und 1)

Stulpen

Warm angezogen durch Herbst und Winter

Das wundervolle Tragetuch ist von der Marke Fidella und wurde uns im Rahmen dieses Tutorials zur Verfügung gestellt. Es ist das Modell Chevron und du findest es hier